Interieur 2012: Design auf höchster Ebene Imagem1 Interieur2012

Interieur 2012: Design auf höchster Ebene Imagem1 Interieur2012 1024x459

Wie werden die zukünftige Umgebungen aussehen? Niemand weiβ es genau, aber sieben Künstler haben versucht, diese Frage zu beantworten. Das Ergebnis wird während der 23. Internationalen Biennale veröffentlicht, die in der belgischen Stadt Kortrijk vom 20. bis 28. Oktober stattfindet.

Seit dem ersten Mal, wenn diese Biennale organisiert wurde, hat sie nur das Kortrijk Xpo eingenommen. Aber diesmal ist es anders. Sie hat sich bis zu dem Buda Island ausgedehnt, ungefähr vier Kilometer von der ersten Punkt distanziert. In der „Insel“ stellen drei von diesen sieben Künstler ihre Werke aus: Ross Lovegrove und die Gruppe Troika, beide Briten, und David Bowen, aus den USA. Drei Installationen, die zwei wichtige Gemeinsamkeiten haben: nicht nur sind sie das Thema Future Primitives betreffend, sondern auch basieren sie auf drei Elemente der Natur: Luft, Licht und Wasser.

Weit weg davon – im Kortrijk Xpo – werden vier andere Künstler die Gelegenheit haben, ihre Werke zu zeigen. Das ist der Fall von dem Belgier Muller van Severen, der japanischen Gruppe Nendo, dem niederländischen Studio Makkink & Bey und endlich dem Amerikaner Greg Lynn. Alle spielen mit der Funktion der Objekte, ohne ihre Natur zu modifizieren.

Interieur 2012: Design auf höchster Ebene Imagem2 MakkinkBey 1024x438

Interieur 2012: Design auf höchster Ebene Imagem3 GregLynn 1024x438

Wie immer räpresentiert die Biennale Interieur eine Verbindung zwischen Handel und Kunst/Kultur. Viele Aktivitäten werden den Besucher angeboten: Austellungen der besten Marken des weltlichen Designs, eine Bibliothek, wo man Konzepte und Galerien erforschen kann, Kundenbedürfnissen zugeschnitten Kneipen… sind nur Beispiele davon.

Interieur 2012: Design auf höchster Ebene Imagem4 Design 1024x446

Dieses Jahr mindestens drei der mehr als 300 Marken, die im Kortrijk Xpo anwesend sein werden, sind aus Deutschland. Ich spreche über und , die zum gleichen Möblierungsgruppe gehören und die im Stand 116 (Halle 1) einen Raum arrangiert haben, wo man eine entspannende Zeit verbringen kann, und auch über , die im Stand 532 (Halle 5) ihre neue Stücke präsentiert, der Stuhl 190 und der Tisch 1990.

Interieur 2012: Design auf höchster Ebene Chair

Interieur 2012 kann man nicht verpassen!

 

Quelle: